Früherkennung von Risikopatienten

Bestimmte Patientengruppen haben ein hohes Risiko, eine Herzinsuffizienz zu entwickeln und bedürfen besonderer Aufmerksamkeit. Risikofaktoren sind:1

  • Hypertonie
  • koronare Herzkrankheit
  • früherer Herzinfarkt
  • Diabetes mellitus
  • Alter > 70 Jahre


Gerade Patienten mit Diabetes mellitus haben eine sehr ungünstige Prognose mit hoher Sterblichkeit, wenn sie zusätzlich eine Herzinsuffizienz entwickeln. Bei Diabetikern, die eine Retinopathie aufweisen, ist besonders häufig eine Herzinsuffizienz zu finden.2

Anhand der oben genannten Kriterien lassen sich diejenigen Patienten identifizieren, bei denen man aktiv nach einer Herzinsuffizienz suchen sollte.

Mit dem Risiko-Kalkulator können Sie rasch herausfinden, wie viele Patienten in Ihrer Praxis ein hohes Risiko für die Entwicklung oder Verschlechterung einer Herzinsuffizienz aufweisen.

HI – häufig übersehen?

Neue Online-Fortbildung zur Nutzung von BNP in der Praxis.

default

Hier einloggen und 3 CME-Punkte sichern.